Bericht – Radtour: Bei Sonnenschein nach Baerl


Der OTL hatte es festgelegt: Es geht nach Baerl, dem Ort mit ca. 5000 Einwohnern von denen 7% Ausländer sein sollen. (Frage: Wer ist „Ausländer“?)
Die sich mit Stickoxide und Gestank produzierenden sowie Lärm verursachenden Geräten fortzubewegen pflegen, wissen sofort: eine halbe Stunde und ich bin mit meinem Ding in Baerl, wenn kein Stau kommt.
Wir zweiundzwanzig munter Radelnden, die etwas für sich selbst tun, leben entschleunigt. Dafür sorgte konkret am Donnerstag auch der mit 25 km/h uns entgegen wehende Wind aus südlicher Richtung. Wir nahmen uns Zeit, viel Zeit, wollten ja nicht flugs von A nach B, also von V (Voerde) nach B (Baerl) sondern ließen uns von dem OTL durch die niederrheinische Landschaft leiten.

Und wenn mir jetzt einer sagt, was soll diese Radelei, ich kenne den Niederrhein wie meine Westentasche, dann werde ich ihm oder ihr sagen: Folge einmal dem OTL bei einer Donnerstagstour! Dann wirst du mit derartigem Geschwätz zurückhaltender werden. Das mit der Westentasche würde ich nur NN1 und NN2 abnehmen. Letzterer war übrigens nicht mit von der Partie, so dass sich wahrscheinlich nicht nur bei mir Mon-Cheri-Entzugserscheinungen einstellten.


Obligatorische Einkehr fand dann in Baerl statt, in einer Bäckerei, die auf den Ansturm vorgewarnt und daher gerüstet war. Es gab dort zwar keinen Wildschweinbraten mit Knödeln oder geräucherte Forelle mit weiß-ich-was oder ähnliches, sondern nur die diesem Geschäft entsprechenden Erzeugnisse: Backwaren. Daher konnte es nicht zu einem zeitlich überdehnten, die Stimmung strapazierenden Aufenthalt kommen. Die Verweildauer genügte indes, den für den bevorstehenden Backwaren-Fabrikbesuch in der kommenden Woche zu zahlenden Obolus in Höhe von 9,99 € einzukassieren. Für die großzügige Spende von insgesamt 16 Cent, die der ADFC-Vereinskasse zugeführt werden, sich gebührend zu bedanken, versäumte der UTL bedauerlicherweise.
Es gäbe zu dieser Tour noch mehr zu berichten, Dinge die sich immer wiederholen, so dass sie auch ohne Aktualitätsverlust zu einem späteren Zeitpunkt dargelegt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.