Bericht: Radtour – Dünen Cafe Wissel 1

Foto: Wolfgang Beier, ADFC

Wo ist Wissel und warum sind dort Dünen – das wollten 19 Radelnde bei einer Radtour herausfinden.

Bank bei Bislich Foto: Annelene Beier, ADFC

Bank bei Bislich Foto: Annelene Beier, ADFC

Ich will euch nicht mit den Einzelheiten des Weges langweilen, aber unser OTL hat noch einmal richtig etwas aus seiner Schatzkiste heraus gehauen. Schönste Nebenwege, die vermutlich teilweise die Einheimischen nicht kennen oder nur die zu Fuß gehenden. Perspektiven, die sich nur aus dieser Wegführung ergaben (z.B.: Mühle in Kalkar). Dazu ausreichend Pausen, die es vergessen ließen, das wir auf einer über 90 Kilometer langen Tour waren.

Radweg? Foto: Annelene Beier, ADFC

Radweg? Foto: Annelene Beier, ADFC

Am Tag vorher hatte es geregnet, damit gab es keine staubigen Räder – dazu Sonnenschein und ein leichter Wind.

Danke Jürgen für diese schöne von Dir letzte geführte Tour in diesem Jahr. Wir wünschen Dir auf diesem Wege nochmals alles Gute und einen erfolgreichen Verlauf für Deine bevorstehende OP.

Um die Anfangs gestellte Frage auszuklären, Wissel liegt in der Nähe von Kalkar und die Dünen sind durch den Rhein entstanden

Zukünftig keine Bilder mehr? Warum nicht? Da zwei Teilnehmende erklärt haben, das sie nicht mehr von H. fotografiert werden wollen, hat H. darauf erklärt, das er für uns keine Bilder mehr von den Touren machen wird. Ich bedaure das sehr, denn die Fotos von H. waren immer eine Bereicherung für die Touren Berichte. An dieser Stelle ein Danke an H. für die geleistete Arbeit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Ein Gedanke zu “Bericht: Radtour – Dünen Cafe Wissel

  • Joswig, Harald

    Anmerkung zur Radtour „Dünen Cafe“ Wissel

    Es war für mich eine der schönsten Touren, die mich durch neue, unentdeckte Natur brachte. Dafür noch einmal herzlichen Dank.
    Aber leider wurde mir die Freude schon zu Anfangs genommen, da mir eine gewisse Person (und das ist schon die Zweite) zu verstehen gab, sie möchte nicht mehr von mir fotografiert werden. Ich habe es akzeptiert und das Fotografieren sofort eingestellt, des Friedens Willen. Ich habe mir immer gerne die viele Arbeit gemacht, von jeder Tour nette Erinnerungen für den Verein bereitzustellen. Aber, wenn so etwas mit „Füßen getreten“ wird, bin ich nicht mehr weiter bereit, Bilder zu machen. Man kann sich auf das neue Datenschutzgesetz stützen, aber man kann auch anders…..

    Mein Hobby werde ich mir dadurch nicht nehmen lassen. Ich werde diese schöne Tour nochmals alleine fahren und in aller Ruhe die tollen Eindrücke im Bild festhalten.

    Harald Joswig