Bericht: Radtour – Schiffshebewerk Henrichenburg

Quelle: ADFC

Die Tour nach Henrichenburg, 25.8.18 entwickelte sich zu einer „Vortour“ insofern als deutlich wurde, dass man eine Fahrt am Wochenende mit der Bahn so nicht machen sollte. Sie muss umgekehrt vonstatten gehen: Erst mit der Bahn, weil Samstagabend die Züge voll sind von Radlern, Bürgen aus dem Kongo, Anatolien und Weiß-der-Geier-woher  mit und ohne Kinderwagen, und dann erst mit dem Fahrrad die Tour radeln. Mit dem Weg vom Bahnhof wird die Strecke ca. 75 km lang.

Wir waren nur zu Dritt, und da waren die sich aus der erwähnten Bahnbesetzung ergebenden Schwierigkeiten gut zu bewältigen. Wir waren bei heftigem Rückenwind von West nach Ost gefegt, was bei umgekehrter Planung wohl nicht so erquicklich sein dürfte. Die Strecke wurde allseits für gut befunden. Eine Stunde ist für die Besteigung der Halde und eine weitere für das Schiffshebewerk zu veranschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.