Fahrrad-Traum


Stadtradeln:Voerde legt deutlich zu“ hieß es. Das ließ mich in der Nacht träumen. Ich hatte also einen Fahrrad-Traum,

dass Niemand mehr am Sonntag morgen ins Auto steigt, um eben mal vier Brötchen zu holen, sondern gern aufs Fahrrad steigt,

dass die beim Stadtradeln-RAdar! aufgezeigten Mängel behoben sind,

dass in Zukunft eine größere Zahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt und von den Stadtverordneten beim nächsten mal nicht nur acht, sondern Zweiundvierzig mitfahren,

das der ADFC stets an Beratungen, die den Fahrradverkehr betreffen, beteiligt wird …

Nachdem die Stadt keine Kosten scheuend die Ampelanlage an der Bahnhofstrasse vorbildlich geändert hat, räume ich meinem Traum Chancen ein. /pd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.